Jörg von Bargen

Rattenpack


ISBN 978-3-89969-158-0

470 Seiten; Pb.; 14,80 EUR


(auch als E-Book erhältlich)

Die Entführung eines jungen Mannes endet tragisch mit dessen Tod. Was anfangs wie die Aktion von Amateuren wirkt, stellt sich bald als perfide Planung von Profis heraus. Obwohl Hilpert mittlerweile als Sicherheitschef eines Konzerns tätig ist, wird er von seinem Arbeitgeber gebeten, das Verbrechen aufzuklären, da das Opfer mit ihm verwandt ist.

Wie in alten Zeiten arbeitet Hilpert dabei eng mit seinen früheren Kollegen von der Kripo zusammen. Sie können dennoch weitere Morde nicht verhindern. Vielmehr drohen sie an den scheinbar irrationalen Umständen der Tat zu scheitern. Egal, welche Mutmaßungen sie anstellen, die Faktenlage überholt sie ein ums andere Mal.

Hilpert recherchiert ohne Ausnahme auch bei der Familie des Unternehmers, deckt über Jahre sorgsam gehütete Geheimnisse auf und bewegt sich dennoch nur in kleinen Schritten vorwärts. Mehrere Mordanschläge auf ihn erschweren seine Arbeit. Er benötigt einige Zeit, bis er begreift, es mit zwei Gegnern zu tun zu haben, die ihm nach dem Leben trachten.